db-pers

Ursprünglich im Saarland zuhause, wechselte ich 1997 ins Rheinland. Ich sammelte musikalische Erfahrung in mehreren Bands mit unterschiedlichen Stil-Richtungen. Am liebsten greife ich Melodieen und Ideen auf, und baue diese nach meinen Vorstellungen um, dabei benutze ich gerne analoges elektronisches Equipment wie z.B. meinen Roland Juno-60. Leider kann ich den Softwaresynthetischen nicht so richtig etwas abgewinnen. Dadurch bleibt meine Arbeitsweise weiterhin analog und von akustischen Instumenten durchzogen.

Musik lebt von Stimmungen im Augenblick(des Hörens), und durch das Gefühl, welches der Musikhörer in das "Event" Musikhören mitbringt. Ich selbst höre eigentlich keine aktuelle Popmusik. So werde ich nur wenig von aktuellen und immer kurzlebigeren Trends beeinflußt, und kann mich in meinen langsamen kreativen Prozessen umfassend mit der Athmosphäre eines Tracks auseinandersetzen. Wenn ich ein Album von jemand anderem anhöre mag ich genau diesen Prozess, welcher mich mit mehrmaligem auseinandersetzen immer tiefer in die Tracks einsteigen lässt, daher versuche ich auch dies bei meinen Songs zu ermöglichen.

Meine Weltanschauung spiegelt sich natürlich größtenteils auch in meiner Musik. Die Welt ist naturgemäß trivial einfach, daher kann ich auch leider selten Texten etwas abgewinnen. Es gibt ganz ohne Zweifel herrausragende Textkünstler, jedoch ist mir der Zugang zur Poesie oder den Reimen bisher verborgen geblieben. Es bleibt dem Herzschlag der aktuellen Zeit in Verbindung mit elektronischer Musik zu lauschen, und Eindrücke zu Reflektieren. Dann kann man das große ganze zu einem Teil verstehen, vieleicht sogar auf mehr Verstandenes schließen.

 

berschrift

 

weitere Projekte mit David Buballa Soundmaster - Rhythm I DeLaVille Electronic Music Flowing Tears Gothic Metal Mohasky - Acid Jazz Powerwolf - Metal Loco Famoso - Garage Roll Global Sone - Powstawanie Home Ma Sa Ka Großbergchor Cappellusman - Piano-SingerSongwriter Sehkraft - Online Image Map